ATZ Autismus Therapie Zentrum

Verstehen.

Fördern.

FÜRS LEBEN STÄRKEN

Beraten.

THERAPIE

SoKo: Soziales Kompetenztraining

The­ra­pie. Soko. Sozia­les Kom­pe­tenz-Trai­ning. Das Sozia­le Kom­pe­tenz­trai­ning ist ein Grup­pen­an­ge­bot, in wel­chem sich eine bestimm­te Anzahl von Teil­neh­me­rin­nen oder Teil­neh­mern, über einen fest­ge­leg­ten Zeit­raum mit zwei The­ra­peu­tin­nen oder The­ra­peu­ten trifft. Durch das sozia­le Kom­pe­tenz­trai­ning wer­den Ver­hal­tens­wei­sen geübt, die Men­schen mit A S S dazu befä­hi­gen, ihre sozia­len Kon­tak­te erfolg­reich und für sich befrie­di­gend zu gestal­ten. Im geschütz­ten Rah­men der Grup­pe erhal­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer die Mög­lich­keit, mit­hil­fe ver­schie­dens­ter Mate­ria­li­en, zum Bei­spiel Bil­der­ge­schich­ten, Fotos, Film­aus­schnit­ten oder Rol­len­spie­len, sozia­le Fähig­kei­ten zu üben und auf Real­si­tua­tio­nen zu über­tra­gen. Haupt-Schwer­punk­te von Soko. Der Haupt­schwer­punkt des sozia­len Kom­pe­tenz­trai­nings, liegt in der För­de­rung der Fähig­kei­ten für einen ange­mes­se­nen zwi­schen­mensch­li­chen Kon­takt, zum Bei­spiel. Ver­hal­ten in einer Grup­pe, Grup­pen­pro­zes­se ken­nen­ler­nen, aus­hal­ten und beein­flus­sen. Fähig­keit, eige­ne Wün­sche zu äus­sern. Gren­zen auf­zei­gen und akzep­tie­ren. Kom­pro­mis­se ein­ge­hen. Ange­mes­sen Kri­tik äus­sern und anneh­men. Um Hil­fe bit­ten. Ver­ant­wor­tung in der Grup­pe über­neh­men. Aus­ein­an­der­set­zung mit Autis­mus. Gemein­sam­kei­ten fin­den. Mit­tel­punkt­stel­lung aus­hal­ten bezie­hungs­wei­se genies­sen. Rand­po­si­ti­on ein­neh­men bezie­hungs­ei­se aus­hal­ten. Sich abgren­zen, sich durch­set­zen, sich ent­schei­den. Mei­nun­gen äus­sern, revi­die­ren, durch­set­zen, nach­ge­ben. Freie Zei­ten gestal­ten, mit bezie­hungs­ei­se ohne Vor­ga­ben. Refle­xi­on des eige­nen Ver­hal­tens ler­nen. Gemein­sa­me Pla­nung, Vor­schlä­ge ein­brin­gen. Berück­sich­ti­gung der Inter­es­sen aller. sich vor­stel­len, sich ein­brin­gen. eben­so Zie­le, die aus der Ein­zel­för­de­rung bekannt sind, die auch im Grup­pen­all­tag immer wie­der auf­tau­chen. Hand­lungs­pla­nung, Kör­per-Koor­di­na­ti­on, Fein­mo­to­rik, Kon­zen­tra­ti­on, Erwei­te­rung der Frus­tra­ti­ons­to­le­ranz, ver­lie­ren können. 

Das Sozia­le Kom­pe­tenz­trai­ning ist ein Grup­pen­an­ge­bot, in wel­chem sich eine bestimm­te Teilnehmer*innenzahl über einen fest­ge­leg­ten Zeit­raum mit zwei Therapeut*innen trifft.

Durch das sozia­le Kom­pe­tenz­trai­ning wer­den Ver­hal­tens­wei­sen geübt, die Men­schen mit ASS dazu befä­hi­gen, ihre sozia­len Kon­tak­te erfolg­reich und für sich befrie­di­gend zu gestal­ten. Im geschütz­ten Rah­men der Grup­pe erhal­ten die Teilnehmer*innen die Mög­lich­keit, mit­hil­fe ver­schie­dens­ter Mate­ria­li­en (Bil­der­ge­schich­ten, Fotos, Film­aus­schnit­ten, Rol­len­spie­len) sozia­le Fähig­kei­ten zu üben und auf Real­si­tua­tio­nen zu übertragen.

Hauptschwerpunkte von SoKo

Der Haupt­schwer­punkt des sozia­len Kom­pe­tenz­trai­nings liegt in der För­de­rung der Fähig­kei­ten für einen ange­mes­se­nen zwi­schen­mensch­li­chen Kon­takt, z. B.:

  • Ver­hal­ten in einer Grup­pe, Grup­pen­pro­zes­se ken­nen­ler­nen, aus­hal­ten und beeinflussen
  • Fähig­keit, eige­ne Wün­sche zu äußern
  • Gren­zen auf­zei­gen und akzeptieren
  • Kom­pro­mis­se eingehen
  • Ange­mes­sen Kri­tik äußern und annehmen
  • Um Hil­fe bitten
  • Ver­ant­wor­tung in der Grup­pe übernehmen
  • Aus­ein­an­der­set­zung mit Autismus
  • Gemein­sam­kei­ten finden
  • Mit­tel­punkt­stel­lung aus­hal­ten bzw. genießen
  • Rand­po­si­ti­on ein­neh­men bzw. aushalten
  • Sich abgren­zen, sich durch­set­zen, sich entscheiden
  • Mei­nun­gen äußern, revi­die­ren, durch­set­zen, nachgeben
  • Freie Zei­ten gestal­ten, mit bzw. ohne Vorgaben
  • Refle­xi­on des eige­nen Ver­hal­tens lernen
  • Gemein­sa­me Pla­nung, Vor­schlä­ge einbringen
  • Berück­sich­ti­gung der Inter­es­sen aller
  • sich vor­stel­len, sich einbringen
  • eben­so Zie­le, die aus der Ein­zel­för­de­rung bekannt sind, die auch im Grup­pen­all­tag immer wie­der auf­tau­chen, Hand­lungs­pla­nung, Kör­per-Koor­di­na­ti­on, Fein­mo­to­rik, Kon­zen­tra­ti­on, Erwei­te­rung der Frus­tra­ti­ons­to­le­ranz, ver­lie­ren können.
0231 / 880 886-31

Beratungstelefon

Skip to content